Sopran

mezzo
Twitter
Follow me on Twitter

Bachmannpreis 2012

Hust.
Staubig hier.
Hat denn hier keiner saubergemacht?

Jedenfalls: Ich bin jetzt in Klagenfurt, es ist alles wie immer, ich werde davon berichten.

Welche Erfahrungen nehmen Sie von einem so bedeutsamen Literaturwettbewerb mit?

Klupp: Unter anderem, wie es sich anfühlt, nach circa zwei Dutzend Weißweinschorlen im Wettschwimmen im Wörthersee gegen 60-jährige Lektoren zu verlieren.

Lieber Herr Klupp, ob Sie tatsächlich mitgeschwommen sind, das soll ob Ihrer Pointe mal offen bleiben, aber soweit ich das Überblicke, war der älteste Lektor 50. Und dass Sie die schönen Blumen einfach zurückgelassen haben…

Blumenstrauß, zurückgeblieben

Rangliste der Jury, update

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel, und der Pokal hat seine eigenen Gesetze: Keine Verschiebungen in der Rangliste, aber Strigl schließt zum Spitzenreiter auf, und Sulzer hat in seiner vierten Saison zum ersten Mal ein Tor geschossen. Wer zuverlässig ermittelt, welcher Autor seit wie vielen Jahren dabei ist (insbesondere Strigl und Spinnen, die anderen gehen auch so) bekommt von mir ein Exemplar von “Wie man den Bachmannpreis gewinnt” zugeschickt. Bei mehreren Einsendungen mit unterschiedlichen Ergebnissen bekommt keiner das Buch (denn dann müsste ich ja nachprüfen und hätte die Arbeit doch selber), bei mehreren mit gleichem Ergebnis bekommt’s der Erste.

Hat sich erledigt. Setzt man die Preis in Relation zu den Jury-Jahren, liegt Feßmann vorn. Read the rest of this entry »

Abschweif, später geht es hier weiter wie gewohnt.

“Viel gelernt während Klagenfurt. Und auch, dass man Lästern darf, solange man seinen Gegenstand nicht verachtet.”

(Ich schließe mich Frau Ziefle erstens an und empfehle zweitens ihr Denkding und ihr Twitter und alles.)

Ich bin korrumpiert. Es geht nicht mehr. Die Zeit des unbeschwerten Lästerns, sie ist dahin und kehret nimmer zurück.  Ich sitze in der Literaturkurslesung, sie ist nicht besonders gut besucht. Martin Fritz liest einen sehr lustigen Text aus seiner “Enzyklopädie der Tiere”. Ich gehe die Liste der Teilnehmer durch, ein Name kommt mir bekannt vor. Ich google ihn. Read the rest of this entry »

Preisverleihung

Preisverleihung an Maja Haderlap

Bachmannpreis – aus dem Notizblog n+1

Am Morgen gegen zwölf wundere ich mich nur ganz kurz, dass ich beim Aufbruch zum Theater das Fahrradlicht nicht ausmachen muss. In Klagenfurt sind die Straßen in der Nacht ungewöhnlich gut beleuchtet. Taghell, könnte man sagen, wenn man etwas sagen könnte.

DJane Commaner Venus und Tex Rubinowitz legen am Lendspiel angenehme Platten auf

Vom Lendspiel, einer wundervollen Draußensitzgelegenheit (tagsüber public Bachmannviewing mit Internet und Kaffee-an-den-Tisch-bring-Service, abends Plattenauflege), gehen wir ins Theatercafé, bis die zauberhafte Veronika uns mit ihrem sanften Lächeln die Tür weist. Da ist es noch dunkel. Im nahen Beatschuppen Teatro, sagt man, habe Wawerzinek im Vorjahr wahlweise seinen Namen oder seine Kontonummer getanzt. Es ist so eng, dass er unter gleichen Umständen da allenfalls eine vierstellige Pin tanzen könnte, und das würde sich in diesem Jahr schon eher lohnen. Read the rest of this entry »

Bachmannpreis – aus dem Notizblog

Voriges Jahr war Ausnahmezustand, dieses Jahr ist wieder alles wie immer. Keine Radiotermine also, wieder Abtauchen (klappt nur so halb), was bleibt, sowieso, ist diese große Freundlichkeit der ganzen Veranstaltung. Von Jahr zu Jahr mehr Beißhemmungen gegenüber den Kandidaten. So spreche ich am Abend mit einem sehr netten Literaturkursteilnehmer und schäme mich dabei sehr dafür, dass ich 2008 mal über einen Text von ihm nichts ausdrücklich Nettes geschrieben habe. Read the rest of this entry »

Übersicht

 Donnerstag

10  Geltinger (Sulzer)

11   Steinbeis (Spinnen)

12   Wisser (Jandl)

13   Praßler (Spinnen)

14   Baum (Winkels)

Freitag

10  Reichlin (Feßmann)

11  Haderlap (Strigl)

12  Rabinovich (Strigl)

13  Bussmann (Jandl)

14  Popp (Feßmann)

Samstag

10  Randt (Sulzer)

11  Richter (Keller)

12  Bozikovic (Keller)

13  Klupp (Winkels)

Bachmannpreis 2011 – Rangliste der Jury

Bei Twitter fragte jemand nah der Rangliste, und ich liege sowieso gerade im Hotel auf dem Bett, das versprochene Wlan tut’s nicht (Kathrin Passig hat es vorhergesehen), das iPhone-Netz ist lahm und unzuverlässig. Alles wie gewohnt: Am Flughafen KölnBonn die ersten bekannten Gesichter, beim Verlassen der Halle in Klagenfurt von Karsten Krampitz begrüßt worden, das Taxi mit einem Verlagslektor (Debütant) geteilt, der Taxifahrer will über Literatur reden. Neue Mode: Fahrräder reservieren. Wegen des Bachmannwettbewerbes, gebe es nun keine Fahrräder mehr, alle reserviert, sagt die Frau an der Touristeninformation, Hotelzimmer wird eh erst um 15 Uhr frei, also erst Augustin, dann Fahrrad (inzwischen frische eingetroffen), dann immer noch nicht 15 Uhr, also zur Literaturkurslesung. Die Texte sind leider nicht im Internet, sonst würde ich jetzt den Text von Martin Fritz verlinken, bei dem ich mich sowieso frage, wieso er nicht am Donnerstag, Freitag oder Samstag liest.

Rangliste der Jury, Stand 2010

 1. Burkhard Spinnen

- 6 Preise (2005 Thomas Lang/Bachmann, 2004 Arne Roß/Jury, 2004 Simona Sabato/Willner, gewann 1992 selbst Stipendium der Kärntner Industrie mit einem Text, in dem eine Rheinbrücke und eine sehr große Wasserwaage vorkommt, 2008 Patrick Findeis/3Sat, 2009 Peternsen/Bachmann)
- 9 Shortlist-Kandidaten (+Gregor Hens 2003, Thomas Melle 2006, Satanik 2009, Mezger 2010)

2. Daniela Strigl

- 4 Preise (2006 Kathrin Passig/ Bachmann und Publikum, 2008 Markus Orths/Telekom Austria und Clemens J. Setz/Ernst Willner)
- 7 Shortlist-Kandidaten (+Olga Flor 2003, Thomas Raab 2004, Richard David Precht 2004, Michael Stavaric 2007)

3. Meike Feßmann

- 3 Preise (2009 Ralf Bönt/Kelag, 2010 Wawerzinek/Bachmann und Publikum)
- 3 Shortlist-Kandidaten (+Christiane Neudecker 2009)

4. Paul Jandl

- 3 Preise (2009 Karl-Gustav Ruch/ALK, 2010 Dorothee Elmiger/3sat und ALK)
- 3 Shortlist-Kandidaten

5. Hildegard E. Keller

- 3 Preise (2009 Gregor Sander/3sat, Karsten Krampitz/Publikum, 2010 Judith Zander/3sat)
- 2 Shortlist-Kandidaten

6. Hubert Winkels

- 1 Preis (2010 Aleks Scholz/Ernst Willner)
- 1 Shortlist-Nominierung

7. Alain-Claude Sulzer

- 0 Preise
- 2 Shortlist-Kandidaten

Packen

Liebes Publikum,

ich weiß, der Service hier war schon mal besser. Die wenigen Besprechungen sind in die Lesemaschine abgewandert, der Rest blieb unbesprochen (ich willwillwill nicht über Bücher schreiben, die ich nach wenigen Seiten dings). Das ist seltsam, jetzt haben sie Klagenfurt um zwei Wochen verlegt, schon denke ich, ich hätte Zeit wie Heu, schau gar nicht auf die Uhr und schon ist kurz vor Abflug, die normale Arbeit schreit (alles geschafft heute), und es bleibt so gerade Zeit zum Packen.

Ersatzweise empfehle ich

Ab morgen berichte ich aus Klagenfurt. Oder ab übermorgen.